Keine offizielle Seite der Stadt Viersen
Anzeige:
 

Link hinzufügen   Link bearbeiten   Nutzungsbedingungen   Hilfe   Erweiterte Suche   Top 10

::: Link Tipps :::
Grid Fahrzeugaufbereitung
Quad Adventure
Viersen Guide
Gewächshaus Viersen
Gapworxx Consulting - Jürgen Körner

::: Neue Links :::
Heidehaus - Restaurant und Café
GADA Homewear
Viersen Guide
Viersenguide - Der Businessguide
Gewächshaus Viersen

::: Neue Kleinanzeigen :::
Bocholt Links PlatzhalterBocholt Links PlatzhalterBocholt Links Platzhalter

::: Service :::
Kleinanzeigen
Terminkalender
Forum
Fotos
Gästebuch
Ausflugsziele
Wichtige Nummern

::: Viersen-Links :::
Hilfe
Nutzungsbedingungen
Impressum

::: Für Webmaster :::
Warum Online-Werbung?
Banner
Bannerstatistik
Suchbox

::: Nachrichten :::
RP Online
Stern
ZDF Mediathek
Netzeitung
Presseportal Sport
Viersen Wetter

 
::: Viersen :: Informationen über die Stadt Viersen, Boisheim, Dülken und Süchteln :::

Stadt Viersen

Geografie

Geografische Lage

Der Stadtkern von Viersen liegt bei 51°16' nördlicher Breite und 6°24' östlicher Länge auf etwa 40 Meter über NN.

Ausdehnung des Stadtgebiets

Viersen erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als 9.100 Hektar, darunter etwa 1.600 ha bebaute Flächen, etwa 4.500 ha landwirtschaftlich genutzte Flächen und etwa 2.000 ha Garten, Wald-, Grün- und Wasserflächen.

Stadtgliederung

Das Stadtgebiet Viersen ist in folgende vier Stadtteile gegliedert: (Einwohner am 30. September 2005)

  • Alt-Viersen (37.179) mit den Ortsteilen Beberich, Bockert, Hamm, Heimer, Helenabrunn, Hoser, Rahser, Rintgen und Ummer
  • Dülken (20.767)
  • Süchteln (16.589)
  • Boisheim (2.073).
  • Geschichte

    Wird heute von Viersen gesprochen, so müssen beim historischen Rückblick drei ehemals selbstständige Städte betrachtet werden, nämlich Viersen, Dülken und Süchteln sowie die Gemeinde Boisheim. Diese schlossen sich bei der kommunalen Neuordnung 1970 zur heutigen Stadt Viersen zusammen. Bis dahin verlief die Entwicklung der einzelnen Städte recht unterschiedlich. Dülken, Süchteln und Boisheim gehörten zum Amt Brüggen im Herzogtum Jülich. Viersen lag als geldrische Exklave des Amtes Krickenbeck inmitten des Jülicher Gebietes. Diese Situation beendeten erst die Franzosen 1794. Ab 1815 gehörte der Niederrhein als Bestandteil der Rheinprovinz zum Königreich Preußen. Damit endete die territoriale Zersplitterung des Gebietes. Die Zugehörigkeit zu unterschiedlichen Territorien hatte direkten Einfluss auf die Entwicklung der drei Gemeinden. Dülken und Süchteln wurden vom Jülicher Landesherrn gefördert und ausgebaut, weil er sie als Grenzstädte gegenüber Geldern stärken wollte. In Viersen behielt das Kölner Stift St. Gereon als Grundherr lange Zeit bedeutenden Einfluss. Es besaß kein Interesse am Ausbau Viersens zu einer Stadt. Deshalb entwickelte sich die Gemeinde in ihrer Siedlungsstruktur (weit gestreute, einzelne Honschaften) auch anders als die benachbarten Orte Dülken und Süchteln (Stadtkern, Stadtbefestigung). Die seit dem Mittelalter vorhandene Siedlungsstruktur der Gemeinde wurde erst im 19. Jahrhundert verändert. Die Industrialisierung drückte der Landschaft ihren Stempel auf. Mit dem Straßenbau und der Eisenbahn wurden wichtige Verkehrsverbindungen geschaffen, die die Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Aufstieg bildeten. Die Textilindustrie war der Entwicklungsmotor. Bedeutende Firmen entstanden, die weltweit exportierten.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg brach diese Entwicklung ab. Es entstand eine neue, stärker diversifizierte Gewerbestruktur, die z. T. an Strukturen der Vorkriegszeit anknüpfen konnte, z. B. in der Eisen- und Metallverarbeitung und Lebensmittelbranche. Das geistige Leben der drei Städte wurde im Wesentlichen bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges durch den Katholizismus geprägt. Die Reformation fasste nur zaghaft Fuß. Gleichwohl kommt den Protestanten ein bedeutender Anteil bei der Entwicklung der Stadt zu. In Viersen waren z. B. fast alle führenden Industriellenfamilien protestantisch.

    Eingemeindungen

  • 1. Januar 1970: Städte Dülken (einschließlich Boisheim, das 1968 in Dülken eingemeindet wurde) und Süchteln
  • Bis 31. Dezember 1974 war Viersen Kreisfreie Stadt.
  • Politik

    Stadtrat

    Die Sitzverteilung im Stadtrat seit der Kommunalwahl vom 26. September 2004: CDU (25), SPD (14), FürVIE (10), Grüne (5) und FDP (4).

    Bürgermeister

    Bürgermeister von Viersen ist Günter Thönnessen (SPD). Er besiegte bei einer Stichwahl am 10. Oktober 2004 seine Vorgängerin im Amt, Marina Hammes (CDU).

    Wappen

    Im Viersener Stadtwappen lebt die Tradition fort: In blauem Schild symbolisieren drei silberne (weiße) Mispelblüten den Zusammenschluss von Dülken mit Boisheim, Süchteln und Viersen zu einer neuen Stadt. Die Mispelblüte, auch „geldrische Rose“ genannt, war mindestens seit 1450 Symbol des Viersener Wappenbildes. Sie wies über Jahrzehnte auf die Zugehörigkeit zur Geldener Verwaltungshoheit hin. Die Viersener Stadtfarben sind Blau und Silber (Weiß).

    Städtepartnerschaften

  • Calau (Brandenburg)
  • Kanew (Ukraine)
  • Lambersart (Frankreich)
  • Mittweida (Sachsen)
  • Pardesia (Israel)
  • Peterborough (England)
  • Kultur und Sehenswürdigkeiten

    Museen

  • Narrenmühle mit Weisheitssaal und Narrenmuseum
  • Heimatmuseum
  • Bauwerke

    Viersen

  • Spätgotische Pfarrkirche St. Remigius aus dem 15. Jh.
  • Remigiusplatz mit Gerichtssteinen und Remigiusbrunnen
  • Festhalle
  • Bongartzmühle (historische Wassermühle von 1246)
  • Kaisermühle mit dazugehöriger Gaststätte
  • Neues Stadthaus (Rathaus)
  • Dülken

  • Neugotische Pfarrkirche St. Cornelius
  • Alter Markt
  • Wasserturm mit Turmrestaurant „Windrose“
  • Rathaus
  • Narrenmühle
  • Gefangenenturm mit Stadtmauer
  • Ostgraben, Klostermauer und Stadtmauer
  • Süchteln

  • Neugotische Pfarrkirche St. Clemens mit altem Turm
  • Evangelische Kirche Hindenburgstrasse
  • Irmgardiskapelle auf den Süchtelner Höhen
  • Ehemaliges Süchtelner Tor
  • Weberbrunnen
  • Weberhaus und Tendyckhaus
  • Irmgardisstift
  • Vororte

  • St.-Peter-Kirche (Viersen-Bockert)
  • Pfarrkirche St. Peter Viersen-Boisheim
  • Luzien-Kapelle
  • Parks

  • Alter Stadtgarten
  • Casinogarten
  • Wildfreigehege mit Dam-, Rot- und Schwarzwild
  • Süchtelner Höhen
  • Romantische Landschaft an der Nette (Tor zum Naturpark Maas-Schwalm-Nette)
  • Niersaue
  • Sport

  • Der 1. FC Viersen 05 ist das fußballerische Aushängeschild Viersens. Der langjährige Oberligist spielt seit 2005 wieder in der Verbandsliga Niederrhein.
  • Jedes Jahr findet in Viersen das internationale Hochsprung-Meeting, organisiert vom Förderverein Viersener Hochsprungmeeting, statt.
  • Viersen wird als Austragungsort der Dreiband-Billard-Weltmeisterschaft als „Wimbledon des Billards“ bezeichnet. Die alljährliche WM wird im März in der Festhalle Viersen veranstaltet.
  • Regelmäßige Veranstaltungen

  • Internationales Jazzfestival im September in der Festhalle Viersen (ab 2007 nicht mehr von der Stadt unterstützt)
  • Große Karnevalsumzüge in den drei Stadtteilen Viersen, Dülken und Süchteln
  • Der jährlich im Sommer stattfindende Kindertrödelmarkt, Deutschlands größter dieser Art. Er erstreckt sich über die gesamte Fußgängerzone im Stadtzentrum, wobei keine Standgebühren zu leisten sind.
  • Wirtschaft und Infrastruktur

    Wirtschaft

    Viersen ist Heimat für eine Reihe mittelständischer Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Süßwarenhersteller Masterfoods (Mars (Schokoriegel)) und Kaiser's Tengelmann AG haben hier ihre deutschen Zentralen. Es existieren mehrere Gewerbegebiete. Seit 2000 findet in Alt-Viersen, Dülken und Süchteln alle zwei Jahre die Aktion "Viersen blüht" statt, bei der die Innenstädte mit einer Vielzahl von Blumenarrangements geschmückt werden.

    Bildung

    Gymnasien

  • Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium
  • Städtisches Gymnasium Dülken
  • Abertus Magnus Gymnasium
  • Gesamtschule

  • Anne-Frank Gesamtschule
  • Grundschulen

  • Agnes-van-Brakel-Schule
  • Kreuzherrenschule
  • Remigiusschule
  • KGS St. Notburga
  • Astrid-Lindgren-Schule
  • Paul-Weyers-Schule
  • Städt. kath. Grundschule an der Zweitorstraße
  • Martinschule
  • KGS Hamm
  • Brüder Grimm Grundschule
  • Realschule

  • Realschule an der Josefskirche Viersen
  • Johannes-Kepler-Realschule Süchteln
  • Hauptschule

  • Gemeinschaftshauptschule Süchteln
  • Persönlichkeiten der Stadt

  • Irmgard von Süchteln (11. Jh.), Heilige
  • Matthias Nethenus (1618–1686), Theologe
  • Josef Kaiser (1862–1950), Gründer der Kaiser’s Kaffee Geschäft AG
  • Otto Wehr (1886–1960), evangelischer Widerstandskämpfer
  • Albert Vigoleis Thelen (1903–1989), Schriftsteller
  • Otto Marzinek (1913–1986), Dr. jur., Oberlandesgerichtsrat, Richter in Köln
  • Joachim Schürmann (*1926), Architekt (u. a. Schürmann-Bau, Bonn)
  • Franz-Josef Antwerpes (*1934), Kölner Regierungspräsident 1978 bis 1999
  • Paul Eßer (*1939), Schriftsteller
  • Ali Haurand (*1943), Jazzmusiker
  • Jürgen Dollase (*1948), Gastronomie-Kritiker und Ex-Rockmusiker (Wallenstein)
  • Reinhard Kaiser (*1950), Schriftsteller
  • Dieter Bongartz (*1951), Kinderbuch-, Jugendbuch- und Drehbuch-Autor (Der zehnte Sommer)
  • Michael Antwerpes (*1963, Dülken), Sportmoderator
  • Xaver Skibbe (*1963), Fachbuchautor
  • Elmar Goerden (*1963), Regisseur
  • Marisa Zenima Granieri (*1969), Popsängerin
  • Till Brönner (*1971), Jazzmusiker
  • Dietmar Hirsch (*1971), Fußballspieler
  • Mirja Boes aka „Möhre“ (*1973), Schauspielerin, Comedian und Sängerin
  • Robert Fleßers (*1987), Fußballspieler
  • Weblinks

  • Webseite der Stadt Viersen
  • Basisdaten zur Stadt Viersen

  • Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Viersen" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz. Die Liste der Autoren ist unter dieser Seite verfügbar. Der Artikel kann nur über Wikipedia bearbeitet werden.



    © 2005-2014 eine Seite der Gapworxx Media / Viersen [Impressum]

     
    ::: Neu im Forum :::
    die besten Geburtstagssprüche
    Fotos vom Karnevalsumzug in Dülken nun ONLINE !
    Musical Highlight 2014 ... Cats Memories in Grefrath
    TIPP! Cats Memories - Proben laufen auf Hochtouren
    1. Viersener Mädchentag

    ::: Zufallsbild :::
    Karneval in Dülken 2014



    Mehr Bilder...

    ::: Gewächshaus Viersen :::
    Gewächshaus
    zur Gewächshaus-Homepage


    ::: Viersen-Links... :::
    in die Favoriten
    als Startseite

    ::: Umfrage :::

    Viersen Links PlatzhalterViersen Links PlatzhalterViersen Links Platzhalter

    Viersen Links Platzhalter

    Alle Links alphabetisch sortiert
    A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

    Weitere Städte und Gemeinden im Kreis Viersen
    Brüggen | Grefrath | Kempen | Nettetal | Niederkrüchten | Schwalmtal | Tönisvorst | Viersen | Willich

    Partnerseiten: Gapworxx Consulting | Managementsysteme | Heidehaus Restaurant & Cafe